Gleitende Durchschnitte im Forex Trading

- moving averages -

Dynamischer Widerstand und Unterstützung

Was sind gleitende Durchschnitte?

  • Gleitende Durchschnitte sind wie der Name schon sagt Durchschnitte. Es werden also die X (z.B 50) letzten Perioden summiert und dann durch X (50) geteilt.
  • Die Bezeichnung "gleitender" kommt daher, dass für jede neue Periode ein weiterer Datenpunkt entsteht und sich somit der Indikator fortsetzt.
  • Es gibt verschiedene Einstellung und somit verschiedene Berechnungen für "moving averages".
  • Man spricht hier von normalen, linearen und exponentiell gewichteten gleitenden Durchschnitten.
 

Gewichtung

  • Bei der normalen Gewichtung entsteht der neueste Datenpunkt immer aus dem Durchschnitt der letzten X Perioden.
  • Bei der linearen Methode werden dem gleitenden Durchschnitt eine linear steigende Gewichtung zugeordnet. Je weiter die die Daten zurück liegen, desto weniger Gewichtung wird ihnen zugeordnet.
  • Die exponentielle Methode ist sehr ähnlich der linearen, nur dass neuere Daten noch mehr Gewichtung zusteht.
 

Trading mit gleitenden Durchschnitten

  • Dieser Indikator wird meist verwendet um dynamische (also sich bewegende) Widerstand und Unterstützungs Zonen zu erkennen.
  • Sie sind somit gut geeignet für Trendfolge oder Trendwechsel Strategien.
  • Methoden diese in das Trading einzubeziehen sind: Abpraller in Trendrichtung, Ausbrüche oder Abpraller nach einem Bruch.
In Verbindung zu diesem Thema:
Widerstand und Unterstützung
Trends
Trendlinien