Forex Trading Styles

- trading styles -

Arten des Handels
  • Die folgenden Styles sollen die verschiedenen Arten des Forex Tradings erklären.
  • Viele Trader ordnen sich zwar einer dieser drei Gruppen ein, benutzen aber viele Charts in ihrer Analyse. Meist Wochen-, Tages- und Intraday- Charts.
  • Es geht also darum, dass man das große und ganze Bild einer Kursbewegung sieht um somit durch seinen eigenen Style davon zu profitieren.
  • Der rot-grüne Bereich ist ein sogenanntes Reward-Risk Tool, und zeigt das Verhältnis von potentiellen Gewinn zu potentiellen Verlust an
  • Scalping

    • Scalping ist die Trading Strategie, welche auf dem kleinsten Zeithorizont basiert. Der Handel findet meist auf dem Minutenchart statt und der Trader versucht von kleinsten Kursbewegungen zu profitieren.
    • Viele neue Trader starten mit dem sogenannten "Scalping", da dieser Style sehr stark beworben wird und auch viel Action und hohe Gewinnmöglichkeiten verspricht.
    • Scalping bringt aber einige Probleme mit sich und ist für die meisten privaten Trader eher ungeeignet.
    • Spreads oder Kommissionen fressen oft den Gewinn schnell wieder auf, sofern überhaupt ein Gewinn vorliegt. Es ist nämlich sehr schwierig auf einem so kurzen Zeithorizont wiederkehrende Muster zu erkennen und auch profitabel zu handeln.
    • Auch wenn Scalping sehr verlockend ist, so sollte man als Anfänger eher davon Abstand nehmen.
     

    Daytrading

    • Diese Art des Währungshandels findet meist auf dem 1 Stunden Chart statt. (auch 15 Min bis 4H Charts sind oft vertreten)
    • Der Name kommt daher, dass man meist Positionen innerhalb eines Tages öffnet und wieder schließt. Da beim Forex Handel der Markt aber 24/5 geöffnet hat, halten viele Daytrader hier ihre Positionen auch manchmal ein paar Tage.
    • Wie man sehen kann ist dieser Zeithorizont um einiges "sauberer", als der Minutenchart. Dies ist ein großer Vorteil, da man sich auf die wichtigen Dinge, wie Trends und deren Struktur konzentrieren kann.
     

    Swing Trading

    • Swing Trading basiert wider auf einem etwas größeren Zeithorizont als beim Daytrading. Hier werden meist Tages- oder Wochencharts benutzt.
    • Dieser Style eignet sich besonders gut für Trader, welche wenig Zeit investieren wollen oder können und trotzdem traden wollen.
    • Diese Art des Tradings ist besonders für Anfänger sehr gut geeignet, da man hier die Struktur von Preisbewegungen einfacher lernen kann, da die Bewegungen "langsamer" sind.
    • Trades werden oft mehrere Tage bis mehrere Wochen gehalten.